Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Michael Alfermann

DIE LINKE will Vereine nicht belasten

Für die Fraktion DIE LINKE ist die vom Sportausschuss beschlossene Erhöhung der Sportstättennutzungsentgelte nicht tragbar. Auch der angebliche Kompromiss von 1,50€ Erhöhung anstatt von 3€ stellt für viele Vereine kaum tragbare Kosten dar.

Für die Fraktion DIE LINKE ist die vom Sportausschuss beschlossene Erhöhung der Sportstättennutzungsentgelte nicht tragbar. Auch der angebliche Kompromiss von 1,50€ Erhöhung anstatt von 3€ stellt für viele Vereine kaum tragbare Kosten dar.

Da die Vereine gemeinnützig sind und kostendeckend rechnen müssen, verfügen sie nicht über die zusätzlichen Mittel die Erhöhung zu bezahlen. Es ist auch nicht nachvollziehbar, warum ausgerechnet diejenigen, die mit ihrer ehrenamtlichen Arbeit etwas für unsere Gesellschaft tun und auch dadurch bereits der Stadt Arbeit abnehmen zur Sanierung des Haushaltes beitragen sollen. In den Sportvereinen werden Werte wie Fairness und soziale Kompetenzen vermittelt. Sie leisten so einen Beitrag zum Zusammenleben und zur Gesundheit der Bürger. Mit der Entgelderhöhung werden diejenigen, die sich so ehrenamtliche engagieren, mit Füßen getreten.  Deshalb wird DIE LINKE im Rat der Stadt Velbert gegen diese Erhöhung stimmen. DIE LINKE fordert stattdessen die Stadt und ihr verbundene Unternehmen auf in Zukunft auf die nutzlosen und teuren Aufträge an Unternehmenberatungen zu verzichten und dort den geforderten Betrag einzusparen.


Kontakt

DIE LINKE. Kreisverband Mettmann

Postadresse:

Offersstraße 14a

42551 Velbert

Telefon 02051 / 932810

Telefax 02051 / 932811

info(at)dielinke-kvmettmann.de

 

Regelmäßige Öffnungszeiten:

Montag: 17.00 Uhr bis 19.00 Uhr

Donnerstag: 15.30 bis 17:00 Uhr

 

Facebook:

Facebook

DIE LINKE. NRW: Pressemitteilungen

Landesregierung gefährdet mit ihrer laschen Corona-Politik Menschenleben

Angesichts der aktuellen Pandemielage sagt Nina Eumann, Landessprecherin NRW der Partei DIE LINKE:

Siedlungsbau beenden - Frieden im Nahen Osten

Am heutigen Montag (29.11.2021) ist der Internationale Tag der Solidarität mit dem palästinensischen Volk. Katja Heyn Sprecherin für Antirassismus von DIE LINKE NRW erklärt dazu: ...

Black-Friday-Streik bei Amazon: Tarifflucht beenden, Dumpinglöhne bekämpfen!

Seit diesem Morgen (25.11.) streiken Amazon-Belegschaften im nordrhein-westfälischen Rheinberg und an anderen Standorten. Die Aktionen sind Bestandteil des weltweiten Aktionstages „Make Amazon Pay" ge...

Istanbul-Konvention umsetzen – Frauenhäuser finanzieren

Frauen sind immer noch von betroffen von Unterdrückung. Sie reicht von Lohnungleichheit bis hin zum Frauenmord. Auch in Deutschland ist die Gewalt an Frauen ein alltägliches gesellschaftliches Problem...

Gute Bildung und Gesundheitsversorgung für alle: Solidarität mit den streikenden Landesbeschäftigten

Die Warnstreiks im öffentlichen Dienst gehen in die zweite Woche: Die Beschäftigten der Uni-Kliniken in Aachen, Bonn, Düsseldorf, Essen, Köln und Münster treten in den Ausstand. Darüber hinaus legen A...