Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Jürgen Gutt

Oberlehrer Steinbrück in Mettmann

Minister Steinbrück arrogante Art anderen Ländern Ratschläge zur Bewältigung der Wirtschaftskrise zu geben, lenkt davon ab, dass er selbst ratlos und ahnungslos durch die Krise wandelt. Im Oktober war die Weltwirtschaftskrise für ihn noch nicht zu sehen, es sei ein rein US-amerikanisches Problem.

Minister Steinbrück arrogante Art anderen Ländern Ratschläge zur Bewältigung der Wirtschaftskrise zu geben, lenkt davon ab, dass er selbst ratlos und ahnungslos durch die Krise wandelt. Im Oktober war die Weltwirtschaftskrise für ihn noch nicht zu sehen, es sei ein rein US-amerikanisches Problem.

Der mit seiner Hilfe aufgespannte Rettungsschirm für die Banken von 480 MRD. € sollte die „Liquiditätskrise“ nachdrücklich eindämmen. Vergessen lassen möchten die neoliberalen Geister in der SPD ihren Beitrag für das wirtschafts- und finanzpolitische Desaster. Es war die rot-grüne Bundesregierung, die 2003 den „modernen Finanzkonzepten“, somit Hedge-Fonds und andere „Heuschrecken“ in Deutschland eine Basis für ihr verheerendes Wirken gab. Noch in der schwarz-roten Regierungserklärung 2006 wurde das Wirken dieser unsoliden  Finanzjongleure ausdrücklich begrüßt. Steinbrücks scheinheilige Entrüstung über das offenkundige Versagen der Finanzbranche, zielt darauf ab, seine frühere Haltung zu verleugnen. Das jetzige Krisenmanagement der Bundesregierung ist eine direkte Fortsetzung der Politik der vergangenen Jahre, die für die wirtschaftliche Katastrophe, auf die wir zusteuern, wesentlich verantwortlich ist. Die jetzigen Konjunktur fördernden Maßnahmen versuchen, den „Exportweltmeister“ Deutschland an den Wirtschaftsprogrammen der anderen Länder partizipieren zu lassen.


Kontakt

DIE LINKE. Kreisverband Mettmann

Postadresse:

Offersstraße 14a

42551 Velbert

Telefon 02051 / 932810

Telefax 02051 / 932811

info(at)dielinke-kvmettmann.de

 

Regelmäßige Öffnungszeiten:

Montag: 17.00 Uhr bis 19.00 Uhr

Donnerstag: 15.30 bis 17:00 Uhr

 

Facebook:

Facebook

DIE LINKE. NRW: Pressemitteilungen

Am 26. September wählen gehen - damit sich etwas ändert!

Der Wahlkampf ist auf seinen letzten Metern. In wenigen Tagen wissen wir mehr über die politischen Konstellationen, aus denen sich die neue Bundesregierung zusammensetzen könnte. Die beiden stellvertr...

Niedriglohn-Alptraum Fleischindustrie: Da helfen nur Tarifverträge!

In der Fleischindustrie NRWs arbeitet mehr als die Hälfte der sozialversicherungspflichtigen Vollzeitbeschäftigten zum Niedriglohn. Damit liegt die Niedriglohnquote der Branche mit 50,1 Prozent dreima...

Angriff auf LINKE-Politikerin in Paderborn

Martina Schu, Direktkandidatin für DIE LINKE in Paderborn, ist am Rande einer Kundgebung gegen die AfD angegriffen worden. Ein Teilnehmer der AfD-Kundgebung ging sie dermaßen an, dass bei ihr im Krank...

Für ein Leben ohne Angst: Solidarität mit den jüdischen Gemeinden!

Anlässlich der Festnahmen nach Warnungen vor einem Anschlag auf die Synagoge in Hagen erklärt Christian Leye, Landessprecher von DIE LINKE NRW:

DIE LINKE NRW gegen Stopp der Lohnzahlung in Quarantäne

Kritisch äußert sich der Landesverband von DIE LINKE NRW zu den Plänen der Landesregierung, die Lohnfortzahlung für Ungeimpfte in Quarantäne einzustellen. Die stellvertretende Landessprecherin Ulrike ...