Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

DIE LINKE Velbert

Nach der Wahl ist vor der Wahl

MdB Sevim Dagdelen im Gespräch
MdB Sevim Dagdelen im Gespräch

Dieses Motto ließe sich dem Aktionstag der Velberter LINKEN am 13. Juni 2009 zuordnen. Keine Woche waren die Europawahlen vorüber und schon war DIE LINKE wieder aktiv. Die Bundestagsabgeordnete Sevim Dagdelen war zu Gast in Velbert. Bei strahlendem Sonnenschein diskutierte sie am Informationsstand mit Passantinnen und Passanten. Ein Bericht von Siggi Stoff:

Dieses Motto ließe sich dem Aktionstag der Velberter LINKEN am 13. Juni 2009 zuordnen. Keine Woche waren die Europawahlen vorüber und schon war DIE LINKE wieder aktiv. Die Bundestagsabgeordnete Sevim Dagdelen war zu Gast in Velbert. Bei strahlendem Sonnenschein diskutierte sie am Informationsstand mit Passantinnen und Passanten. Ein Bericht von Siggi Stoff:

Wirkliches Glück hatten die Velberter LINKEN mit dem Wetter, nach tagelangem Regen klarte es auf und die Sonne schien auf den roten Schirm. Diesmal waren die Velberter LINKEN die einzige Partei in der Fußgängerzone. Unterstützung bekamen sie von einem prominenten Gast, der Bundestagsabgeordneten Sevim Dagdelen. Diese verteilte fleißig mit den anderen Mitgliedern Informationsmaterial der Partei. Für viele Passantinnen und Passanten war es interessant mit einer Bundestagsabgeordneten der LINKEN zu diskutieren und sie nutzten diese Gelegenheit.                              

Während des Infostandes besuchte Frau Dagdelen das Kaufhaus Hertie. Dort unterschrieb sie als eine von vielen für den Erhalt der Filiale. Auch hier zeigt sich, die PolitikerInnen der LINKEN stehen an der Seite der Werktätigen.     

Nach einer verdienten Mittagspause ging es ab 16.00 Uhr im alevitischen Kulturverein auf der Friedrichstraße weiter. Hier referierte Sevim Dagdelen zum Thema „Kommune, Krise, Kapitalismus“. Deutlich betonte sie die Zusammenhänge zwischen kommunaler- und Bundespolitik. Durch immer mehr Steuergeschenke, die die Bundesregierung den Reichen dieses Landes mache, fließe immer weniger Geld in die Kommunen. Denen fehlen dann die Gelder für soziale Einrichtungen und Schulen. Immer mehr Gemeinden sehen sich gezwungen kommunales Eigentum zu verkaufen oder sich auf riskante Finanzierungsprojekte wie Cross-Boarder-Leasing oder PPP-Modelle einzulassen. Auch Kurzarbeit und Arbeitslosigkeit, so Dagdelen, verstärken die finanzielle Misere der Städte. Anstelle von Kurzarbeit müsse die Arbeitszeit bei vollem Lohnausgleich verkürzt werden. Der Umverteilungsprozess von unten nach oben muss gestoppt werden.                     

Nach den Ausführungen Dagdelens ergab sich eine interessante Diskussion mit dem Publikum. Die Veranstaltung endete am frühen Abend.                          

Einziger Wermutstropfen des Tages war die relativ geringe Besucherzahl der Diskussionsveranstaltung. Etwas mehr als 30 BesucherInnen füllten den Saal. Vielleicht lag es am schönen Wetter oder am langen Wochenende. Die Velberter LINKEN werden aber auch zukünftig politische linke Prominenz einladen.


Kontakt

DIE LINKE. Kreisverband Mettmann

Postadresse:

Offersstraße 14a

42551 Velbert

Telefon 02051 / 932810

Telefax 02051 / 932811

info(at)dielinke-kvmettmann.de

 

Regelmäßige Öffnungszeiten:

Montag: 17.00 Uhr bis 19.00 Uhr

Donnerstag: 15.30 bis 17:00 Uhr

 

Facebook:

Facebook

Termine
Keine Nachrichten verfügbar.

Birgit Onori

Natalie Meisen

Nina Eumann

Mehmet Sencan