Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen
Das Foto zeigt die NRW-Flagge.

DIE LINKE NRW

Antiziganismus bekämpfen - NRW braucht einen Rassismusbeauftragen

Heute ist der internationale Tag der Roma an dem auf die Diskriminierung von Sinti und Roma aufmerksam gemacht werden soll. Jules El-Khatib, stellvertretender Landessprecher von DIE LINKE NRW, erklärt dazu: "Antiziganismus ist in Deutschland ein Massenphänomen: 56 Prozent der Bevölkerung hätten ein Problem damit, wenn in ihrer Nachbarschaft Sinti und Roma wohnen würden."

" Fast 50 Prozent wollen sogar, dass alle Roma und Sinti aus deutschen Innenstädten verbannt werden. Die Landesregierung tut viel zu wenig, um Antiziganismus zu bekämpfen. Deswegen braucht es dringend einen Rassismusbeauftragen des Landes, der sich mit Antiziganismus und Rassismus in NRW auseinandersetzt, und einen Plan der Landesregierung, um Antiziganismus und Rassismus in allen Bereichen des Lebens zu bekämpfen", so El-Khatib weiter.

Katja Heyn, Sprecherin für Antirassismus von DIE LINKE NRW, ergänzt: "Antiziganismus führt zu Ausgrenzung, zu Drohungen und zu Gewalt, dagegen braucht es Widerstand auf allen Ebenen. Die Landesregierung könnte dies unterstützen, wenn sie zum einen mehr Projekte gegen Antiziganismus unterstützt und zum anderen dafür sorgt, dass der Porajmos in der Bildungspolitik eine deutlich wichtigere Rolle einnimmt."


Kontakt

DIE LINKE. Kreisverband Mettmann

Postadresse:

Offersstraße 14a

42551 Velbert

Telefon 02051 / 932810

Telefax 02051 / 932811

info(at)dielinke-kvmettmann.de

 

Regelmäßige Öffnungszeiten:

Montag: 17.00 Uhr bis 19.00 Uhr

Donnerstag: 15.30 bis 17:00 Uhr

 

Facebook:

Facebook

DIE LINKE. NRW: Pressemitteilungen

Leitentscheidung der Landesregierung für Rheinisches Braunkohlerevier jetzt schon Makulatur

Die heutige Einigung der EU-Staaten mit der EU-Kommission auf das sogenannte „Klimagesetz“, das gesetzlich festschreibt, in der EU bis 2050 Klimaneutralität zu erreichen und die Netto-Treibhausgasemis...

Protest formiert sich gegen geplantes Kulturgesetzbuch

Dem NRW-Landtag liegt ein Referenten-Entwurf für das geplante Kulturgesetzbuch vor. Es soll das Kulturfördergesetz von 2014 und das das Gesetz zur Abgabe von Pflichtexemplaren ablösen. „Doch bereits a...

Abschiebung nach Guinea – NRW-Landesregierung opfert Menschenrechte

Am heutigen Dienstag (20. April 2021) sollen vom Flughafen Köln-Bonn Abschiebungen nach Guinea stattfinden. Jules El-Khatib, stellvertretender Landessprecher von DIE LINKE NRW, fordert: „Die Landesreg...

Vonovia-Party beenden!

Deutschlands größter Mietpreistreiber Vonovia will Nägel mit Köpfen machen: Am Freitag, den 16. April, treffen sich die Aktionärinnen und Aktionäre des in Bochum ansässigen Wohnungskonzerns zur virtue...

LINKE NRW fordert von Gebauer konsequentes Konzept für Schulen

„Kaum nachvollziehbar und angesichts sprunghaft steigender Inzidenzwerte weder vermittelbar noch zu verantworten", kritisiert die schulpolitische Sprecherin Dr. Carolin Butterwegge den „Weg der Vorsic...